Meine Kommissare

Christiane Franke und Cornelia Kuhnert: Ostfriesland

Krabbenkuss mit Schuss

Krabbenkuss mit Schuss

Große Wiedersehensfreude bei den Fans von Christiane Franke und Cornelia Kuhnert. Der nächste Fall für das „Stammpersonal der Serie“. Die Leser treffen alle bekannten Gesichter wieder. Auch ohne Steckbrief sind sie sämtlich zu erkennen. Die Verhaltensmuster, ihre Eigenheiten und Eigenarten sind unverkennbar. Den harten Kern bilden weiterhin der Dorfpolizist Rudi, der Dorfpostbote Henner und Rosa. Ach ja, Rosa. Die Lehrerin wohnt zwar noch nicht lange in Neuharlingersiel, hat sich aber bereits sehr gut eingelebt. Dass sie auch Krimifan ist, ist längst kein Geheimnis mehr - sehr zum Unmut der Ermittler von Berufs wegen, wie Dorfpolizist Rudi, Kriminalhauptkommissar Haueisen und Kriminaloberkommissar Schnepel. Rosa ist stets zufällig genau am Ort des Geschehens, an Plätzen also, die man im Polizeijargon gemeinhin als Tatort beschreibt. Ihre Ohren sind überdies eher mit Antennen vergleichbar. Ja, das passt. Nein, sie ist nicht neugierig. Sie schaut nur genau (oder genauer?) hin und hört Dinge, die sie eigentlich gar nichts angehen. Die aber hoch interessant sind oder sein könnten.
Warum sage ich das?
Damit Sie auf Rosa achten.
Den Autorinnen ist es (wieder einmal) gelungen, die Akteure punktgenau zu beschreiben. Da fallen mir wenig gebrauchte Begriffe wie Eigenbrötler oder Schrulligkeit ein. Ihr besonderes Augenmerk haben Christiane Franke und Cornelia Kuhnert dieses Mal auf die Person des Kriminaloberkommissars Schnepel gerichtet. Zwar verliert er von Seite zu Seite an Sympathie, ist aber gleichzeitig für den Handlungsablauf unverzichtbar. Es kann halt nicht nur „die Netten“ geben. Aber auch die übrigen Akteure können sich nicht über mangelnde Zuwendungen von Seiten der Autorinnen beklagen. Liebevoll beschrieben sind auch hier die „Nebenrollen“.
Christiane Franke und Cornelia Kuhnert legen auch in Krabbenkuss mit Schuss genügend Fährten und Fallen, um ihre Leser zu beschäftigen. Zum Verschnaufen bieten die beiden Damen zwischendurch auch etwas fürs Herz.
Natürlich geht es auch in diesem Ostfriesen-Krimi um Mord und Totschlag. Es gibt Erschrecken, Entsetzen, Staunen und Verdächtigungen. Und Tote – wie im richtigen Leben. 
Krabbenkuss mit Schuss erschien im März 2020 im Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Alle Rezensionen von Christiane Franke und Cornelia Kuhnert

Facebook