Meine Kommissare

Jörg Maurer: Oberbayern

Föhnlage

Föhnlage

Oberbayern ist zu ungenau. Wir befinden uns im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, ganz genau im Werdenfelser Land.
Vorsichtig ausgedrückt ist Jörg Maurer, www.joergmaurer.de, ein schreibender Vulkan. Diesen Eindruck hat er mir beim Lesen von Föhnlage, erschienen 2009, vermittelt. Die ersten zwanzig Seiten beschreiben Humor, Handwerk und Können des Krimi-Kabarettisten. 
Dieser Humor wirkt nie aufgesetzt oder gekünstelt, der ist echt und gehört einfach zur Handlung. Toll.  
Doch vor der Kür kommt bekanntlich die Pflicht und mit der war ich noch nicht fertig.  
Jörg Maurer stammt aus Garmisch-Partenkirchen. Er studierte Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaften und Philosophie. Das erlernte Wissen bringt er mit bemerkenswerter Leichtigkeit in seine Bücher ein. Hier schreibt kein Besserwisser, sondern ein Könner.
Passend zum Geschehen, das dem Leser Landschaft, Mundart und Liebenswertes auf höchst angenehme Weise vermittelt, hat Herr Maurer ein Ermittlerteam um Polizeihauptkommissar Jennerwein ins Leben gerufen, das wirkungsvoll zusammenarbeitet. Auch eine Besonderheit der Maurer-Krimis: Hier gibt es noch ein Team mit Gemeinsamkeiten. Kommt leider nicht so häufig vor in einer Krimibuch-Welt, in der Einzelgänger dominieren oder sich nur mit viel Druck von oben zur Zusammenarbeit mit einer/einem Neuen bewegen lassen.
Natürlich fällt es nicht schwer, Jörg Maurer für seine Werke zu loben. Witz und skurrile Tatabläufe geben hierzu reichlich Anlass. Temporeich und pointiert treibt er den Leser durch die Handlung.
Dabei sollte der Leser aufpassen, dass er beim Galopp durch die Seiten liebevoll beschriebene Details nicht überliest. Das wäre schade – es sind keine Krimis zum Konsumieren. Es gibt Zeilen, die muss man mindestens dreimal lesen – und immer schön langsam. 
Fünf der bis heute insgesamt sieben erschienenen Regionalkrimis um den Kommissar Jennerwein und sein Team habe ich gelesen. Welchen sollten Sie lesen? Alle.
Wem soll ich diese Krimis besonders empfehlen?
Menschen, die Freude an Sprachkultur und Humor haben. Die selber fast zu viel Phantasie besitzen und manchmal nicht wissen, wohin damit (wer darunter „leidet“, weiß, was ich meine). Die Bücher erscheinen sämtlich im S. Fischer Verlag.

Ich verweise auch auf die skurrile Kurzgeschichte des Autors in der von Sabine Thomas herausgegebenen Anthologie Tatort Ammersee. Mehr darüber lesen Sie unter der Rubrik "Bücherregal" und "Meine Empfehlungen" auf dieser Website.

 

Alle Rezensionen von Jörg Maurer

Facebook