Meine Kommissare

Kris Benedikt: England

Schlimmer als dein Tod

Schlimmer als dein Tod

Im Mittelpunkt der Handlung stehen Mitglieder der Tanztruppe des Caesar. „Kurz vor der Premiere am Tanztheater in King´s Cross verschwindet der Star der Company, Jessica Warner."
Zuvor schreibt Kris B. ein Boulevard-Stück in bester britischer Manier. Ein Mehrpersonen-Stück, bei dem alle Akteure miteinander vertraut sind. Freunde, Kollegen, Rivalen, Außenseiter – beiderlei Geschlechts. Dieses Paar ist noch ein Paar und jenes vielleicht nicht mehr lange. Liebe, Hass, Neid und Missgunst sind die Zutaten.
Und alles auf engem Raum. Wer hat Sex mit wem und wer noch nicht gehabt?. Kann man den Gerüchten glauben und wer weiß es besser – am besten ganz genau.
Ist einer von ihnen ein guter Mensch? Vielleicht Eileen. Sie hat ein schlimmes Schicksal erlitten. In ihrem desolaten Zustand kann sie niemanden etwas zuleide tun.
Die Autorin widmet sich ausgiebig der Beschreibung der Tanztruppe. Was der Leser zunächst für Klatsch und Tratsch hält, hat handfeste Gründe. Die Autorin lotet Figur für Figur aus. Schwächen, Stärken, Neigungen, usw. Die Stimmung scheint manchmal zu explodieren – oder ist es nur die ganz normale Aufregung vor der Premiere?
Nein, da ist ganz schön Druck auf dem Kessel. Irgendetwas muss passieren. Diese Stimmung kann sich nicht in Luft auflösen. Da ist nicht alles wieder gut und die Beteiligten liegen sich versöhnlich in den Armen.
Was passiert, ist das Verschwinden von Jessica.
Spurlos.
Keiner hat´s gemerkt.
Es gibt keine Nachricht, keinen Hinweis.
Nichts.
Erst nachdem alle eigenen Versuche erfolglos bleiben, wendet sich Mr. Warner an die Polizei.
Was er hier hört, gibt ihm ein wenig Hoffnung. „Ich bin Detective Inspector London. Ich habe den Eindruck, dass wir augenblicklich mit einer gründlichen Recherche beginnen sollten.“
Wie kann ein Mensch, der eben noch gesehen wurde, von einem auf den anderen Moment verschwinden?
Jessica. Begehrt und geliebt. Nicht nur von ihrem Mann. Jessica, der Star, der unermüdlich trainiert. Ihre Leistung wird von allen neidlos anerkannt. Jessica, die ein Geheimnis verbirgt, das eine schwere Schuld bedeutet. Jessica, die stets so gefühlskalt wirkt.
Rick bleibt nichts anderes übrig, als sich mit diesem „Haufen“ höchst unterschiedlicher Charaktere zu befassen und sich mit ihnen auseinandersetzen zu müssen. Eileen, die von allen am meisten Benachteiligte, Eileen berührt ihn am meisten. Da zeigt die Autorin, was sie kann, wenn sie Rick Eileen gegenüberstellt. Entschuldigung: Das ist ganz großes Gefühls-Kino.
Liebe Leser, wir befinden uns immer noch überwiegend im Theater. Es wird geprobt, gemunkelt und vermutet. Es werden Rollen neu besetzt und dem Tag der Premiere entgegengefiebert.
Und mittendrin der scheinbar unerschütterliche Rick. Die Autorin bietet dem Leser eine zauberhafte zweite Geschichte an. Ein wenig Balsam für die Seele, die so sehr um Jessica bangt?
Ich habe diesen wunderbaren Protagonisten namens Rick bereits im ersten Band Näher als du ahnst hinreichend beschrieben und gewürdigt. Er hat das Zeug zur Kultfigur.
Schlimmer als dein Tod erschien 2017, als zweiter Band mit dem Ermittler Rick, nach Näher als du ahnst. Und wieder als Neuauflage bei der edition tingeltangel. 

Alle Rezensionen von Kris Benedikt

Facebook