Meine Kommissare

Jobst Schlennstedt: Lübeck

Nebelmeer

Nebelmeer

#hanseterror und Hafenstraße 52 sollten Sie unbedingt gelesen haben, bevor Sie Nebelmeer in die Hand nehmen. Denn in dem „neuen Schlennstedt“ geht es um beide Protagonisten des Autors. Um Kriminalhauptkommissar Birger Andresen und um den Privatermittler Simon Winter. Natürlich bleibt Andresen die Hauptfigur, aber ich möchte mir einen Küsten-Krimi von Jobst Schlennstedt ohne Simon Winter nicht mehr vorstellen.
Nebelmeer trägt den Untertitel Das Horrorhaus an der Küste. Und dann heißt es: "In den Dünen am Priwallstrand wird eine skelettierte weiblich Leiche gefunden. Der Fall scheint Parallelen zu einem sechs Jahre alten ungeklärten Leichenfund im Schellbruch aufzuweisen, den Kommissar Andresen als Leiter der X-Einheit auf dem Schreibtisch liegen hat.“
Diese Hinweise müssen diesmal reichen. Was Sie zum Lesen dieses Buches brauchen, lieber Leser, sind: Ruhe und starke Nerven. Das ist nix „für den Strandkorb“ oder zum „zwischendurch mal ein paar Seiten lesen“. Da tun sich Abgründe auf. Da staunt der Leser über den Autor. Ein Thriller muss kein dicker Wälzer sein. Da genügen auch ganze zweihundertsechs Seiten.
Jobst Schlennstedt hat mit Nebelmeer nicht nur in Sachen Spannung gepunktet sondern auch bei Anspruch. Er hat sich um die Akteure der Handlung verdient gemacht. Alle Rollen sind optimal besetzt und mit viel Liebe und Sorgfalt beschrieben. So gibt es im Leben des Birger Andresen fortan keine dunklen Stellen mehr. Der Leser erkennt, dass es auch im Leben eines starken Kommissars schwache Momente gibt. Bis zum letzten Augenblick gibt sich Andresen manchmal verschlossen, bis zum Äußersten kann er sich in Vermutungen und Verdächtigungen ergehen, um schließlich seinen Irrtum umso schmerzhafter eingestehen zu müssen. Die Dinge sind nun nicht mal so, wie er sich das vorstellt – umso schwerer wiegt am Ende die Erkenntnis seines Irrtums. Glänzend gelungen sind dem Autor die Charaktere des Rechtsmediziners Professor Birnbaum und von Danuta Kapustka, Professorin der Rechtsmedizin mit dem Schwerpunkt neuropathologische Untersuchungen.
Das klingt alles ein wenig zu launig, lieber Leser. Das täuscht, das sind gutgemeinte Stimmungsaufheller. Die werden Sie brauchen, lieber Krimifreund. Nebelmeer ist halt anders – ganz anders. Das Buch erschien im März 2017 und, wie die anderen Küstenkrimis von Jobst Schlennstedt auch, bei emons:.

Alle Rezensionen von Jobst Schlennstedt

Facebook