Meine Kommissare

Reinhard Pelte: Sylt

Inselroulette

Inselroulette

Eine Freundin lieh mir Inselroulette. Das ist der sechste Fall für Kommissar Jung. Er erschien 2014, wieder im Gmeiner-Verlag. Diesmal hat der Autor eine Landkarte beigefügt – ein Dank an den Autor. 
Diesmal ermittelt Kriminaloberrat Tomas Jung (er wurde inzwischen befördert) noch mehr im Sylter-Milieu. Welchen Stellenwert die neue Aufgabe in der Bezirkskriminalinspektion auf Norderhofenden in Flensburg hat, wird dem Kommissar durch die ungewöhnlich persönliche Ansprache seines Vorgesetzten deutlich gemacht. Die Außenstelle in Westerland bittet um Unterstützung – der Vorgesetzte lässt Jung freie Hand bei der Wahl des Autos, der Unterkunft auf Sylt und seiner Vorgehensweise. 
Jung. dem der Gedanke an Luxus nun mal nicht liegt, nimmt sich die meiste Freiheit bei seiner Arbeitsweise. Und das äußert sich dann im Laufe der Zusammenarbeit mit der jungen Kriminalkommissarin Charlotte Bakkens so:
„Was läuft oder nicht läuft, bestimme ich, der Oberrat, nicht Sie, die Kommissarin auf  Probe. Ober sticht Unter. Das sollten Sie längst kapiert haben.“
Dabei ist Tomas Jung alles andere als ein Ekel – es ist die unbeirrbare Vorgehensweise, die andere irritiert. Dabei übersieht er nicht die Leistung anderer. 
Ein flott geschriebener Regional-Krimi, den man nicht nur im Strandkorb lesen und ein Kommissar, an den man sich gewöhnen kann. 

Ich bitte um Zugabe, Herr Pelte.

 

Alle Rezensionen von Reinhard Pelte

Facebook